Der neue Newsletter für technische und naturwissenschaftliche Bildung ist das

24. November 2019

Die Ursprungsmythen sämtlicher Völker der Erde – Sumerer und Ägypter, Inder und Chinesen, Maya und Inca, ja sogar der Aborigines in Australien – erzählen von der Großen Flut, die sämtliche Spuren menschlicher Zivilsation auslöschte und das Angesicht der Erde komplett neu formte. Auch die moderne Wissenschaft zweifelt nicht an der Faktizität großer Flutkatastrophen in grauer Vorzeit. Die Überschwemmung jener Tiefebene, welche seit dem Durchbruch bei Gibraltar das Mittelmeer bildet, inklusive des etwas späteren Durchbruchs am Bospurus ins

bis dahin süßwässrige Schwarze Meer, sind nachgewiesen –  aber wohl kaum als Ursache für die südamerikanischen und australischen Flutmythen tauglich. Lesen  Sie bitte hier den gesamten Newsletter

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.